Eishockey erleben hieß das Motto am Sonntag, den 21. Februar 2016. Mit der Aktion „Realschule am Judenstein erlebt…“ ging es um 18 Uhr mit zehn Mitgliedern der Schulfamilie in das vorletzte Heimspiel des EVR. Der Oberligameister hieß den Vizemeister aus Bayreuth in der Donauarena willkommen und 2920 Zuschauer wollten es sehen. Es musste also ein spannendes Spiel werden. Und tatsächlich: Es gab viel Action auf dem Eis. Bayreuth ging schnell in Führung. Nach dem ersten Drittel stand es 0:2. Im zweiten Drittel durften wir sogar Zeugen eines Faustkampfes werden, aus dem für je einen Spieler beider Teams 14 Strafminuten resultierten. Unsere „Rengschburger“ konnten im zweiten Drittel einen Treffer erzielen, aber Bayreuth schaffte noch zwei weitere. So stand es 1:4. Das letzte Drittel war das spielstärkste für die Regensburger, aber leider hat es nur zu einem weiteren Tor auf beiden Seiten gereicht. Der Endstand war 2:5. Mit diesem Auswärtssieg beendeten die Bayreuth Tigers die Siegesserie des EVR nach 30 gewonnenen Spielen. Wir hätten natürlich lieber einen Sieg der Regensburger gesehen, aber nichtsdestotrotz war die Stimmung gigantisch – vor allem bei den zwei Regensburger Toren – und das Eishockeyspiel beinhaltete alles, was man von ihm erwartet hatte.

IMG_8266

http://www.mittelbayerische.de/sport/regional/regensburg-nachrichten/bayreuth-tigers-stoppen-evr-rekordserie-21524-art1344878.html

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen