Nachdem der letztjährige Wintersporttag in St. Englmar großen Anklang bei den Schüler-/innen gefunden hat, ging es heuer in die zweite Runde. Morgens um 8 Uhr trafen sich die siebten Klassen voller Vorfreude an der Clermont-Ferrand-Halle, um ins Winterwunderland am Arber zu starten. Dort angekommen konnten die Kinder entweder mit Schneeschuhen durch den Tiefschnee stapfen, Ski- und Snowboard fahren oder an einer Winterwanderung inklusive Rodelabenteuer teilnehmen. Der einzige Wermutstropfen war die teilweise lange Wartezeit auf das ersehnte Mittagessen in den Hütten. Die hastig verschlungene Brotzeit wurde in der zweiten Runde am Nachmittag umgehend wieder abtrainiert. Die Kinder hatten viel Spaß auf den Hängen und Pisten. Wie anstrengend dieser Tag im Schnee für die Schüler-/innen war, konnte man daran erkennen, dass einige bereits fünf Minuten nach der Abfahrt Richtung Heimat tief und fest schliefen.

[ngg src=“galleries“ ids=“138″ display=“basic_thumbnail“]