Am Freitag, den 23. März, feierten wir gemeinsam im Meditationsraum eine ökumenische Osterandacht. Die Religionslehrkräfte luden unter dem Motto „Nicht kneifen“ ein, was viele wohl wörtlich nahmen, denn unser Raum platzte aus allen Nähten. Es freute uns besonders, dass auch viele Ethikschüler unser Angebot annahmen, die Osterferien feierlich zu begehen.

Die Andacht entführte die Schülerinnen und Schüler in den Garten Eden und einen Dialog zwischen Adam und Eva, in dem sich deren Schuldzuweisungen langsam in Verständnis zueinander wandelten. Am Ende sahen Adam und Eva ein, dass man nicht immer die Schuld auf andere abwälzen kann, sondern auch selbst Verantwortung für sein Handeln übernehmen muss.

Die anderen Texte der Andacht stellten immer wieder heraus, dass es falsch ist, vor Problemen davon zu laufen – eben zu kneifen – aber dass man viel mehr miteinander kommunizieren sollte, um Konflikte gar nicht erst aufkommen zu lassen. Mit der Unterstützung durch unseren Glauben wird uns allen dies leichter fallen. Drei Lieder rundeten unsere Feier thematisch ab.

Vielen Dank für die zahlreichen Teilnehmer und Leser: So entsteht Gemeinschaft, in der wir uns alle wohlfühlen.