Wie lernt man die Wirtschaft am besten kennen? In der Praxis!

So gründeten 23 Schüler der Realschule am Judenstein ihre eigene Schülerfirma – die „Beutelsteiner“. Sie haben vor, ihr Produkt – individuelle, umweltfreundliche Stoffbeutel – an Kunden zu vertreiben und damit echtes Geld verdienen.

Im Rahmen des Wahlfachs „Schülerfirma“ nehmen sie an einem Projekt teil, das Jugendlichen ermöglicht, ein Unternehmen zu gründen. Dieses wird von IW JUNIOR gGmbH, Teil des Verbunds der deutschen Wirtschaft Köln, unterstützt.

Das notwendige Startkapital haben die Schüler durch den Verkauf von Förderurkunden zu je 10,00 € an Bekannte, Eltern, Lehrer oder auch Passanten in der Regensburger Altstadt aufgebracht.

Am Donnerstag, den 2. Februar 2017, galt es nun die Förderer von ihrer Geschäftsidee zu überzeugen. Äußerst kompetent und charmant legten Geschäftsführer Christian Schieferl sowie seine Mitarbeiter aus den Bereichen Verwaltung, Finanzen, Marketing und Technik dar, wie sie mit individuell gestalteten Stoffbeuteln Geld verdienen wollen. Die ersten Prototypen – mit dem Firmenlogo bedruckte Taschen – hatten die „Beutelsteiner“ bereits gefertigt. Aufmerksam verfolgten die anwesenden Förderer die Präsentation der engagierten Jungunternehmer, stellten interessiert Fragen und zeigten sich vom Konzept angetan.

Jetzt kann die Produktion der Stoffbeutel beginnen!

Mehr unter: www.beutelsteiner.de