Nach den Weihnachtsferien war es so weit: Die Klasse 5a startete mit den Arbeiten zu ihrem Fabelpfad. Fabelpfad? Ihr fragt euch bestimmt, was das ist.

Im Deutschunterricht bearbeiteten die Schüler in kleinen Gruppen insgesamt vier Stationen zum Thema „Fabel“. Mit viel Eifer und Kreativität lösten sie die Aufgaben, so dass nach etwa einer Woche die Gruppenarbeiten beendet waren. Im Anschluss daran machten sich die Kinder an die Gestaltung verschiedener Stellwände, um ihre Ergebnisse im Schulhaus ausstellen und Schülern wie Lehrern präsentieren zu können.

Es entstand ein liebevoll gestalteter Pfad mit ingesamt vier „Haltestellen“, welcher sich inhaltlich von allgemeinen Informationen zu Fabeln über Fabeldichter aus anderen Ländern bis hin zur Übersetzung einiger Fabelteile in verschiedene Sprachen erstreckt. Als kleinen Zusatz überlegten sich die Kinder zu allen Themen einige Fragen, die sowohl bei den Stationen selbst als auch am Ende des Pfades mithilfe eines Quiz-Zettels zur Abfrage bereit stehen. Die richtigen Antworten erhält man anhand passender QR-Codes.

Nachdem die Schulleitung sowie die weiteren 5. Klassen einer persönlichen Einladung gerne folgten, wurde ihnen mit großem Stolz der Fabelpfad vorgestellt. Alle folgten der Präsentation mit Neugier und Konzentration, so dass das neu erworbene Wissen im Quiz am Ende ohne Probleme unter Beweis gestellt werden konnte!

Folgend einige Impressionen: