Der Jugendbeirat sucht nun bereits zum dritten Mal neue Kandidaten, die sich zur Wahl aufstellen lassen.

Am 15.11.2019 fand das Planspiel „Ein neuer Stadtteil in Regensburg entsteht“ an unserer Schule statt. Bei diesem Planspiel planen die Schüler/innen einen neuen Stadtteil. Dabei sind sie einer Partei bzw. dem Jugendbeirat zugehörig und wollen dementsprechend ihre Ziele umsetzen. Die Schüler/innen sollen dadurch herausfinden, ob eine Aufstellung als Kandidat bzw. Kandidatin für den Jugendbeirat sinnvoll wäre und sie sich politisch in Regensburg einbringen möchten.

Die Schüler/innen der 8. bis 10. Klassen konnten freiwillig am Planspiel teilnehmen.

Nachdem kurz miteinander besprochen wurde, welche Aufgaben Stadtrat und Jugendbeirat haben, wurden die Rollen ausgelost.

Jeder Schüler und jede Schülerin setzte sich mit ihrer Rolle auseinander, bevor die verschiedenen Parteien sowie die Mitglieder des Jugendbeirats aufeinandertrafen, um ihre Meinungen in einer „Stadtratssitzung“ zu diskutieren und ihre Anliegen durchzusetzen. Dabei waren Kompetenzen, wie Konfliktfähigkeit, Teamfähigkeit, Diskussions-, Argumentations- und Kompromissfähigkeit gefragt.

Das fiktive Rollenspiel ist eine hervorragende Methode, um einen Einblick in die Stadtpolitik zu erhalten und Kommunalpolitik zu erleben.

Insgesamt nahmen 44 Schüler/innen am Planspiel teil. Die Schüler erhielten eine Teilnahmebestätigung, die sich sicherlich auch gut in zukünftigen Bewerbungen macht.

Interessierte Schüler/innen können sich bis zum 29. November 2019 für die Wahl des Jugendbeirats aufstellen lassen.

Die Wahl des Jugendbeirats findet dann im März 2020 statt. Die Schüler/innen können dann in einem Wahlbüro an der Schule die Mitglieder des Jugendbeirats wählen.