Am 16.3. besuchten die Klasse 10d und 8b im Rahmen des Englischunterrichts mit Frau Lange das englischsprachige Programm der 24. Internationalen Kurzfilmwoche Regensburg im Ostentorkino/Regensburg. In diesem speziell für die Mittelstufe kuratierten Jugendprogramm gab es eine Auswahl von sechs Kurzfilmen aus unterschiedlichen englischsprachigen Ländern zu sehen. Die Schüler erlebten Dramatisches, Skurilles und Witziges aus dem Leben gleichaltriger Jugendlicher aus England, Neuseeland, Australien und den USA. Die Spannbreite der Themen war groß, die sehr gelungene Auswahl beinhaltete Geschichten über Flucht, sexuelle Identität, Rassismus, Mobbing, Einsamkeit, Medienkonsum und Unterdrückung. Für die Schüler der beiden Klassen war es äußerst lohnenswert, in ein für sie eher unübliches Filmgenre einzutauchen und die erfolgreiche sprachliche Bewältigung von Filmen in englischer Alltags- und Jugendsprache, die durchsetzt ist mit unterschiedlichen Dialekten, zu erfahren. Hier einige Beispiele der short films:

Mrs McCutcheon – ein australischer Kurzfilm über sexuelle Identität

The Dregs – ein britischer Kurzfilm zum Thema Selbstfindung/ Mobbing und die Kraft von Musik, in diesem Fall Punk!

Waltzing Tilda – ein apokalyptischer Kurzfilm aus Australien

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen