Man sieht es nicht auf den ersten Blick, dass die Realschule am Judenstein eine Umweltschule ist. Als solche wurde sie nämlich im November dieses Jahres schon zum zweiten Mal in Folge ausgezeichnet. Es sind die kleinen Ideen und Aktionen, die in ihrer Fülle einen Gedanken, ja ein Bildungsziel unserer Schule laut werden lassen: Die „Judensteiner“ wollen die Umwelt nachhaltig schützen, unsere grüne Umgebung im Auge behalten und verantwortungsvoll mit der Natur umgehen.

So haben beispielsweise einige Schülerinnen und Schüler in einer Woche der Nachhaltigkeit im November 2019 ausschließlich öffentliche Verkehrsmittel, das Rad oder den Fußweg zur Schule genutzt, um ein Zeichen für eine klimafreundliche Fortbewegung zu setzen. In einer weiteren Aktion wurde der Schulhof mit Blumen und Beeten verschönert oder Futterampeln für Vögel angebracht, was im Allgemeinen das Bewusstsein für ein Grüner-Werden von Stadtbebauung und für den Schutz heimischer Tierarten geweckt hat. Des Weiteren hat es sich in den fünften Klassen bereits eingebürgert, dass im Rahmen des Kunstunterrichts regelmäßig Upcycling-Projekte angeboten werden. In diesem Zusammenhang steht auch eine Aktion, die die Schule mit der Organisation „Terracycle“ pflegt, in der alte Stifte gesammelt und zur Wiederaufbereitung abgegeben werden können. In zahlreichen weiteren Ideen versucht die Steuergruppe „Umwelt“, die sich aus mehreren Lehrkräften der Schule zusammensetzt, die Realschule am Judenstein als Umweltschule zu formen: In einigen Klassezimmern wird der Müll getrennt, Batterien, manchmal auch alte Handys werden gesammelt, der Pausenverkauf hat Glasflaschen ins Sortiment genommen, es gibt Klassen-Energiemanager, Zwickerdienste zum Mülleinsammeln nach der Pause, Recycling-Druckerpapier und nicht zu vergessen einen Fairtrade-Kaffee im Lehrerzimmer.

So steht fest, dass das Umwelt-Engagement der Realschule am Judenstein bei einem genaueren Blick nicht zu leugnen ist. Diesen Blick bewies die Jury des Internationalen Wettbewerbs für Umweltschulen in Europa. In Bayern macht sich regelmäßig ein Gremium des Vereins „Landesbund für Vogelschutz e.V.“ auf die Suche nach den Preisträgern. Mit einer Urkunde, einer Fahne und „Einem Stern“ für das Schuljahr 2019/20 ausgezeichnet darf sich die Realschule am Judenstein auch in diesem Schuljahr zu diesen zählen.