Dieser Verein wurde im Jahr 2002 gegründet, ist Träger für den Pausenverkauf durch Schüler und bezweckt die Förderung

  • von Schülerinnen und Schülern, die aus sozialschwachen Familien stammen,
  • der Schule bei der Anschaffung von Unterrichtsmaterialien,
  • der Bildungsarbeit der Schule im Blick auf die „Eine-Welt“-Problematik,
  • von Selbsthilfeprojekten in der „Dritten Welt“.