Unsere Schule hat jetzt mehr Platz

28. April 2017 | Posted in Erfreuliches, Feierlichkeiten, Umbau Judenstein | By

Dann ging doch alles sehr schnell, nach nur einem halben Jahr Bauzeit war das Erweiterungsgebäude auf dem Gelände des Michlstifts fertiggestellt und somit die 62 Jahre dauernde Raumnot an der Realschule am Judenstein deutlich gemildert.

Am 27. April 2017 wurde das Gebäude mit fünf Klassenzimmern und einem kleinem Lehrerzimmer in Anwesenheit der Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer sowie den beteiligten Firmen und Ämtern und den Pfarrern Herrn Müller und Herrn Schulte feierlich eingeweiht.

Auch wenn anfangs von „Containern“ die Rede war, stellte sich schnell heraus, dass dieses Nebengebäude zwar schnell in Modulbauweise errichtet wurde, sonst aber nichts mit Containern zu tun hat. Im Gegenteil es handelt sich um bestens ausgestattete, freundliche, helle Klassenzimmer mit modernster Technik. So überraschen die Kosten in Höhe von 1,3 Millionen nicht.

Wir wussten, dass die Möglichkeiten in der Regensburger Altstadt, weitere Räume zu schaffen, sehr begrenzt sind, dass unsere Anliegen aber dann doch gehört wurden, die Notwendigkeit einer Lösung erkannt wurde und diese Lösung auch gefunden wurde, erfüllt uns mit unbeschreiblicher Freude und ebensolcher Dankbarkeit gegenüber der Stadt Regensburg. Ebenso möchten wir dem Architekten und der Bauleitung, Herrn Bredl, der Baufirma Strunz sowie allen beteiligten Firmen und Ämtern für die optimale Umsetzung danken.

Das nächste große Ziel ist nach dem Neubau dem Umzug der Kreuzschule die Sanierung des ganzen Schulhauses, das dann vollständig der Realschule am Judenstein zur Verfügung stehen wird.

Phase Null – Planungsprozesse gemeinsam gestalten

9. März 2017 | Posted in Umbau Judenstein | By

Unser Schulhaus wird in den kommenden Jahren grundlegend saniert und umgebaut.

„Pädagogische Architektur zielt in erster Linie nicht auf eine „schönere“ Gestaltung von Lernräumen, sondern auf eine Abstimmung von Raumstrukturen auf veränderte Anforderungen des Lernens und Unterrichtens.“

Im Entwicklungsprozess eines Schulbaus wird neben Architekten, Politik und Verwaltung auch die Schulfamilie mit einbezogen. Und so ist es natürlich wichtig, neben den Meinungen von Lehrern und Eltern auch die Ideen und Wünsche der Schüler und Schülerinnen zu erfragen.

„Ziel der „Phase Null“ ist die Entwicklung eines tragfähigen inhaltlichen und räumlichen Konzeptes, das die Effizienz, Bedarfsgerechtigkeit und Zukunftsfähigkeit des Bauvorhabens sicherstellt.“

Konkret wurden im Februar 2017 eine Befragung und eine Bestandsaufnahme der Stärken und Schwächen der bestehenden Schularchitektur aus Schülersicht durchgeführt.

Mehr Informationen zur Phase Null

Erika Löhr-Forster

Folie1
Folie2
Folie3
Folie4
Folie5
Folie6
Folie7
Folie8
Folie9
Folie10
Folie11
Folie12
Folie13
Folie14
Folie15
Folie16
Folie17
Folie18
Folie19
Folie20
Folie21
Folie22
Folie23
Folie24
Folie25
Folie26
Folie27
Folie28

 

Mehr Platz für die Realschule am Judenstein

26. Oktober 2016 | Posted in Erfreuliches, Umbau Judenstein | By

     zeitung-container-jpeg

Im Garten des nahegelegenen Bürgerstifts St. Michael entsteht ein Ausweichgebäude. Dort entstehen fünf zusätzliche Klassenzimmer. Die 1,3 Mio teure Baumaßnahme verschafft der Realschule die dringend notwendige Luft, um die Raumsituation bis zur Sanierung merklich zu entspannen. Die hochwertige Modulbauweise hat mit den klassischen Blech-Containern nichts mehr zu tun. Das Ausweichgebäude ist ein vollwertiger und bestens ausgestatteter Raum für Unterricht und für die Nachmittagsbetreuung. Die Schulfamilie freut sich darauf, die Räume zum Halbjahr in Betrieb nehmen zu können.